Test-Tussen

Produktests und mehr ~ *Beauty *Lifestyle *Food

It’s all about Bacon!

Hallo meine Lieben,

einen feinen Sonntag wünsch ich Euch 🙂

 

Mein Herzblatt hat sich heute morgen in die Küche gestellt und Rührei-Bacon-Muffins gezaubert.

 

Im Ofen sah das ganze schon ungebacken sehr einladend aus bacon1.

Die Zutatenliste ist eigentlich einfach. Alles rein, was Ihr sonst so in Rührei macht. Und BACON!

Unsere Zutaten:
  • Eier
  • Zwiebeln
  • Kräuter (8 Kräuter)
  • Pfeffer
  • Salz (würde ich das nächste Mal weglassen, der Bacon ist salzig genug)
  • Milch
  • Bacon

 

 

Alles gut mischen, die Muffinform einfach mit dem  Bacon einfetten.

Den Bacon so in die Form legen, dass er den Boden und die Seiten bedeckt. Das Ei-Gemisch eingießen und das ganze bei 180 Grad ca eine halbe Stunde in den Ofen.

Und dann bekommt Ihr dieses glücklichmachende Mahl heraus

bacon

 

Es ist soooo lecker und so einfach zu machen.

Wer den Bacon etwas krosser haben möchte, kann ihn vorher ggf. leicht anbraten (aber so, dass er immer noch weich ist).

Bein nächsten Mal werden wir auf jedenfall noch Käse drüber streuen oder in das Ei mit zu geben.

Wirklich ein Träumchen 🙂


Valentine – who cares? von Essence

Einen wunderfeinen Sonntag wünsche ich Euch 🙂

 

Seit ein paar Tagen ist auch bei uns die Trendedition Valentine – who cares? von Essence zu haben.

Ich habe mir 3 Teile gekauft, die ich euch gerne vorstellen möchte.

 

ess1Smokey Eyeshadow Stick

Ich habe mir die Farbe 02 L.O.V.E. BLAH BLAH BLAH gekauft.
Versprochen ist ein super langanhaltendes, wasserfestes Ergebnis.
Es handelt sich hier um einen Creme-Lidschatten in der Farbe Khaki.

Das Auftragen ist wirklich super einfach und obwohl ich tatsächlich nur diese Farbe aufgetragen habe, hatte es einen tollen Effekt. Ich will Euch gleich noch ein Bild von mir mit diesem Lidschatten einfügen. Da könnt Ihr selbst entscheiden.

me

Wenn Ihr das Bild anklickt, könnt Ihr es in groß anschauen 🙂

Über die super langanhaltende Wirkung kann ich auch nur Positives berichten.

Ich habe den Lidschatten morgens um halb sechs aufgetragen und abends, als ich von der Arbeit zu Hause war, gab es kaum eine Veränderung. Ein noch besseres Ergebnis erzielt Ihr natürlich mit einer Eyeshadow-Base.

 

 

ess2Face & Body Tattoo Stamp

hierbei handelt es sich um einen Tattoostift in der Farbe 01 sisters before misters (und das ist so wahr :D)

Die Farbe ist beim Auftragen schön dunkel schwarz. Man muss allerdings den Stift schön gerade halten, damit man auch wirklich nur das Motiv (hier das Zeichen für Ewigkeit) stempelt und nicht auch noch Ränder mit aufdrückt.

Die Haltbarkeit ist so lala. Ich hatte ein Motiv auf den Ringfinger gestempelt und einen Stempel auf das innere Handgelenk. Der Ringfingerstempel sah nach ein paar Stunden schon ziemlich abgenutzt aus. Auf dem Handgelenk war die Haltbarkeit deutlich besser.

Ich hab da allerdings eine Idee zur Verbesserung der Haltbarkeit von Tattoostiften im Allgemeinen. Wenn es funktioniert, werde ich Sie Euch hier demnächst vorstellen.

 

ess3

Like a rebel queen – Fragrance

Und hier mein persönliches Highlight – Das Parfüm aus der TE.

Basisnote ist Sandelholz, Moschus und Lakritz. Es ist eher süß und schwer, aber nicht so extrem, dass man es nicht ertragen oder davon Kopfschmerzen bekommt. Und ich bin da sehr empfindlich. Ich werde mir davon definitiv noch ein Fläschchen holen, denn mit 10 ml. ist da nicht so viel drin.

Ich finds richtig, richtig toll.

 

 

 

 

Wer wissen möchte, was die Trendedition noch enthält, kann sich alles auch auf der Homepage angucken –> hier lang!

 

Fazit: Valentine – who cares? Die neue TE von Essence bekommt von mir ein Yiipiiehh! Die von mir ausgesuchten Teile haben alle den Test bestanden.

 


Überraschungspaket von Tina!

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr ein feines Wochenende? 🙂

Vor gut 2 Wochen hatte ich Euch doch auf Facebook das Video von Tinas Crazy Beautypage gezeigt, in dem Tina sich bedankt hat und 5 besondere Menschen mit einem Geschenk bedacht hat.
Einer von diesen besonderen Menschen war ich

Und nun wollte ich Euch noch das tolle Überraschungspaket zeigen, was ich von Ihr bekommen habe. 😍
Ich freu mich so.
Danke, Tina 😙😙

paket

 

 


P2 Bloggerevent in Berlin

N’abend 🙂

und hier noch eine ~Eilmeldung~

Beinahe hätte ich es vergessen, in der Zeit vom 19.02.2016 – 20.02.2016 ist das P2 Bloggerevent in Berlin.

Eingeladen wurde jeder DM-Marken-Insider. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis übermorgen! (06.01.2016)

 

p2
Was ist denn ein Bloggerevent?

Nunja, bei einen Bloggerevent treffen Blogger verschiedener Blogs zusammen, um sich auszutauschen. Es werden, je nach Veranstalter neue Produkte der kommenden Saison vorgestellt, man kann alles ausprobieren und testen. Oft gibt es auch noch kleine (oder große) Giveaways.

 

 

In der Regel nimmt man an einem Bloggerevent passend zur Themenrichtung des eigenen Blogs teil. Alles andere würde, zumindest in meinen Augen, auch keinen Sinn machen.

Meistens sorgt der Veranstalter für die Übernachtung, die Anfahrt, die Verpflegung usw.

 

Und was hab ich davon?

Spass, Spass, Spass! Zumindest bei mir steht das an erster Stelle.
Dazu trifft man auf Gleichgesinnte, kann sich austauschen und möglicherweise von einander lernen. UUUUUUND: Man hat auf jedenfall ganz viel neuen Blog-Content.

Ich verlinke Euch mal den entsprechenden Beitrag auf der –> DM-Website ich befürchte aber, dass man sich da nur informieren kann, wenn man entsprechend angemeldet ist.

Ich muss jetzt schnell los und meine Bewerbung einreichen.
Hab ich Eure Däumchen? Ich würde wirklich gerne dabei sein.

 

Lieblingsgrüße 🙂


Gewinnspiel *Happy Feet* :)

Hallo Ihr Lieben,

ganz plötzlich ist es eisekalt draußen. Und was ist ein typisches Frauenproblem?

Genau, kalte Füße *brrrr*

Da Andrea genau dieses Leiden heute bei unserer kleinen Shopping-Tour hatte, haben wir uns entschlossen, etwas für Eure Füße zu tun und verlosen also folgendes Paket:

Inhalt:

1x Dresdner Essenz ~ Sprudelfußbad (Mandarine und Orange)
1x Fußwohl ~ Peelingstein
1x Essence ~ Gel Shoe Pads
1x Rossmann ~ Zehenspreizer
1x Essence ~ Show your Feet Nagellack in der Farbe 31 Cotten Candy
1x Essence ~ Show your Feet Nagellack in der Farbe 21 Mint & Cream
1x Bijou Brigitte ~ einen süßen kleinen Zehenring

und als Extra, weil Ihr beim vorletzten Gewinnspiel so begeistert davon wart:
1x Nagellack-Korrekturstift von Essence

Und so sieht das Paket aus:
hf… und was muss ich dafür tun?

Um bei diesem Gewinnspiel zu gewinnen müsst Ihr
* unsere Facebookseite liken
* den Facebookbeitrag liken
* einen Blogbeitrag Eurer Wahl kommentieren
* (freiwillig) und unter diesem Gewinnspiel kommentieren, was Ihr im Winter für Eure Füße macht… wenn Ihr überhaupt etwas macht 😀

 

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 20.01.2016.

Mitmachen kann jeder mit Wohnsitz in Deutschland, ab 18 Jahren (oder vorliegende/einzureichende Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten)
Alle Gewinnspielregeln findet Ihr–> hier!

So, dann auf gehts! Beachtet unbedingt die Teilnahmebedingungen, ansonsten könnt Ihr nicht gewinnen.

Viel Glück!

 

PS: Hier auch noch mal der Hinweis auf unsere B L O G P A R A D E


Blogparade – Blog(ger)-Ziele 2016

Hallo Ihr wunderbaren Menschen,

Blogparade, Blogparade… BLOGPARADE!

Wir möchten Euch einladen und zwar zu unserer allerersten

blogparade

 

 

 

 

Da wir noch nie eine veranstaltet haben, bitten wir um ein wenig Nachsicht.

Also, wir wollen von Euch wissen, welche Blog- oder Bloggerziele Ihr für 2016 habt. Vielleicht wollt Ihr bessere Fotos schießen und habt Euch deswegen um einen Fotokurs gekümmert oder sogar eine neue Kamera gekauft? Oder Euren Ausdruck verbessern und nehmt an einem entsprechenden Volkshochschulkurs teil?
Oder Ihr wollt einfach nur mehr bloggen, weil Ihr Euren Blog im letzten Jahr etwas vernachlässigt habt?

Was auch immer Eure Ziele sind, wir wollen es wissen. Her mit Euren Gedanken.

Die Regeln:
~ Ihr habt einen eigenen Blog oder eine Facebookseite
~ Ihr verlinkt diesen Beitrag in Eurem Blogbeitrag zu unserer Blogparade
~ Ihr setzt sicherheitshalber noch einen Kommentar unter diesen Beitrag mit einem Link zu Eurem Blogbeitrag
~ und das alles bis zum 15.02.2016

Danach…
…. werde ich eine Zusammenfassung Eurer Ziele schreiben, sie auswerten und dieses natürlich auch veröffentlichen.

Ich hoffe, das viele mitmachen, jeder von den Ideen Anderer profitieren und jeder seinen Blog noch schöner, besser, ideenreicher füllen kann 🙂

 

Was ist eine Blogparade?

Eine Blogparade (auch Blog-Carnival genannt) ist eine gemeinsame Aktion verschiedener Blogger zu einem bestimmten, vorgegebenen Thema.
Bei der Blogparade schreiben die teilnehmenden Blogger dann einen entsprechenden Beitrag auf ihrem eigenen Blog und verlinken hier auf auf den Ausgangsbeitrag auf dem Blog des Veranstalters. Nach dem Veranstaltungszeitraum ergeht ein Resumee, manchmal auch in Form eines Ebooks.

 

Wir würden uns riesig freuen, wenn viele Menschen mitmachen würden.
Wir sind sehr gespannt!


Hydra Splash von Bebe im Test

Hallo Ihr Lieben,

na, Silvester gut überstanden?

Ich habe das Hydra Splash multifunktionale Creme-Gel (für normale bis Mischhaut) getestet.

Hydra Splash … was ist denn das?

bebe1

Hab ich mich auch gefragt. Genau bin ich auch nicht dahinter gekommen, aber dieses Creme-Gel soll helfen, den Feuchtigkeitshaushalt der Haut auszugleichen. Man kann es sowohl als Maske, als auch als normale Tagespflege-Creme benutzen. Für die Inhaltsstoffe besucht Ihr am besten die
–> Homepage von Bebe.

Das Creme-Gel ist angereichert mit Meeresmineralien und Vitaminen.

 

Der Test

bebeIch muss sagen, ich war ein bischen enttäuscht, dass das Creme-Gel nicht wie die anderen Bebe-Produkte riecht. Der Geruch ist nicht unangenehm, aber man hat ja so seine Erwartungen. Bei einer Salami-Pizza erwartet man schließlich auch keinen Pizza-Hawaii-Geschmack 🙂
Das Hydra Splash Gel riecht irgendwie erfrischend. Nach Meer würde ich nicht sagen, aber nach Natur. Ein bischen wie Sport-Duschgel vielleicht. Insgesamt aber, wie bereits erwähnt, nicht schlecht. Die Substanz lässt sich schwer beschreiben. Es fühlt sich nicht so weich, wie eine normale Creme an, aber auch nicht wie z.B. Haargel. Es ist so ein Mittelding. Und sie ist babyblau 🙂 Ich weiß nicht, ob Ihr das auf dem Foto erkennen könnt.
Ich habe das Gel sowohl als Maske, als auch als normale Tagespflege probiert.
Für die Maske cremt man sich dick ein und lässt das Gel 3 Minuten einwirken. Es lässt sich supergut verteilen und hat eine Art Cooling Effekt. Schon kurz nach dem Auftragen hatte ich ein leicht gekühltes Gefühl. Nach der Abnahme der Maske muss ich allerdings sagen, dass ich jetzt nicht vom Ergebnis umgeworfen war. Also es gab keinen AHA-Effekt im Sinne von: “WOW, meine Haut ist aber toll“ Es war irgendwie wie immer.
Als Tagespflege ist sie okay. Ich merke auch hier keinen spürbaren Unterschied zu anderen Cremes. Sie zieht recht schnell ein und man hat auch an den Fingern nach dem Auftragen keine Rückstände.

Ich weiß nicht, ob es ggf. auch daran liegt, dass ich relativ normale Haut habe. Ich habe auf der Homepage unter den Bewertungen gelesen, dass Menschen mit Mischhaut sehr begeistert waren, endlich DAS Produkt für ihre Haut gefunden zu haben. Möglicherweise liegt es in meinem Test ja auch einfach daran.
Ich würde sagen, wer noch nicht das richtige für seine Haut gefunden hat, sollte es einfach mal ausprobieren.

Fazit zu Hydra Splash Creme-Gel: Okay. Keine wirkliche Neuheit, aber auch nicht besonders schlecht.

 

P.S.: Auf der Homepage von Bebe findet Ihr übrigens auch Rabattcoupons zum Ausdrucken –> hier lang!


Peel-Off Basecoat von P2

Hallo an diesem Silvestertag 🙂

2016 naht in riesen Schritten und ich dachte, ich teste noch mal, bevor das alte Jahr vergangen ist.

 

How to remove nail polish quite simply

Die liebe Tina von Tinas Crazy Beautypage hat mich darauf hingewiesen, dass es von P2 einen Peel-Off Basecoat zu bezahlbaren Preisen gibt 😀 Er kostet 1,95 Euro.
Ich bin also los und hab bei unserem DM geschaut. Und tatsächlich… da stand er völlig unschuldig.
Wieso war er mir nie vorher aufgefallen?

peeloff2 Ich hab den Basecoat also aufgetragen. Am Anfang ist er weiß. Wenn er getrocknet ist, wird er durchsichtig. Auf dem unteren Bild könnt Ihr das gut sehen. An den weißen Stellen ist der Lack noch nicht trocken. Also noch warten.

 

 

peeloff1

 

Nach dem die recht kurze Wartezeit erledigt war, habe ich den Lack 04 you made my day von Essence aus der Trend Edition love.joy.care aufgetragen und dann hieß es wieder: warten.
Dieses Mal aber mit Kaffee und Keksen 😀 Was muss, das muss.

 

Die Spannung steigt….

Und dann wars so weit. Laut Anleitung auf der Flasche soll man den Lack zum Entfernen einfach seitlich abziehen. Ich war skeptisch. Aber es hat tatsächlich funktioniert. Der Nagellack fühlt sich an wie Kaugummi. Und zwar erst, wenn man anfängt, ihn abzupulen. Auf dem Nagel selbst hat man das Gefühl nicht.
peeloff

 

So sah das bei mir aus. Und es ist wirklich sehr einfach, man kann den Lack dank des Peel-Off Basecoat wirklich einfach abziehen. Ich muss ehrlich sagen, ich habe damit nicht gerechnet. Ich frage mich allerdings, wie lange der Lack unbeschadet auf den Fingern bleibt, wenn er eigentlich so weich ist. Aber das werde ich in ein paar Tagen ja sehen.

 

 

Fazit des Peel-Off Basecoat von P2:  yippiieehh! Bisher eine wirklich lohnenswerte Investition von nicht mal 2,00 Euro. Noch nie war Nagellack entfernen so einfach!

 

Und damit wünschen wir Euch einen wunderschönen Start ins Jahr 2016 🙂

Bis nächstes Jahr!


Blogkiste – eine Blogvorstellung

Hallo meine Lieben,
ich weiß, Blogvorstellungen laufen eigentlich anders ab. Mit Bewerbungen und so.
Ich möchte Euch aber Blogs vorstellen, von denen ich denke, dass sie ein tatsächlicher Mehrwert für Euch und natürlich auch für uns sind. 🙂

Heute möchte ich Euch einen Blog vorstellen, der für viele Blogger, insbesondere für Anfänger ein unbedingtes Muss ist.

Die Blogkiste
Bildquelle: www.blogkiste.com

Bildquelle: www.blogkiste.com

 

Inhaber der Blogkiste ist Jonas Geldschläger und er ist hauptberuflich Blogger.

Ich bin auf den Blog gestoßen, als ich in den Weiten des WWW danach gesucht habe, wie ich diesen Blog bekannter machen kann und wie ich den ganzen SEO-Kram usw. einstellen muss.

Auf der Blogkiste bin ich hängen geblieben, weil Jonas auch für absolute Noobs wie mich verständlich schreibt und versucht, den blutigen Anfänger bei seinem Wissenstand, der in der Regel bei Null liegt, abzuholen.

 

Seine Blogartikel auf der informativen Seite sind in der Regel ziemlich lang. Aber das Durchlesen lohnt sich in jedem Fall. Ihr erhaltet wertvolle Informationen, verständlich dargestellt, mit Tipps und Tricks für den Aufbau eines (hoffentlich) erfolgreichen Blogs.

Durch die Gliederung der Artikel mit Zwischenüberschriften und/oder Farbgebrauch kann man sich das, was man Wissen möchte sehr gut herausfiltern.

BlogkisteDie Seite beschäftigt sich wirklich mit allen Themen, die sich um den Blogaufbau drehen. Besonders interessant finde ich die Hinweise zu den Anfängerfehlern. In jedem Beitrag gibt es Verlinkungen zu weiteren interessanten und verwandten Themen.

Ich finde, die Blogkiste ist nicht nur was für Anfänger. Meiner Meinung nach findet dort auch der Langzeitblogger noch Infos, die er für sich selbst super verwerten kann.

Schaut doch mal rein: –> zur Blogkiste

 

Auf unserer Linkseite findet Ihr noch weitere tolle Webseiten.

 

Auf welchen Blogs/Facebookseiten treibt Ihr Euch denn so rum?

 

Fazit Blogkiste – Blogvorstellung: ein Muss für jeden Blogger!

 


Turkish-Delight -Was man in der Türkei probieren sollte

Hallöchen,

heute möchte ich Euch eine türkische Süßigkeit vorstellen: Turkish-Delight.td1
Der eigentliche vollständige türkische Name lautet rahat-lokum.
Es leitet sich vom türkischen Wort ‚lokma‘ ab und bedeutet soviel wie ‚Happen‘

Inhalt
Turkish-Delight besteht hauptsächlich aus Zucker und gelierter Stärke.
Der Sirup wird mehrere Stunden gekocht und in kleine Stücke geschnitten. Armatisiert werden die Happen oftmals mit Zitrone, Rosenwasser oder Ähnlichem und danach in Puderzucker oder Kokosraspeln gewälzt.
Manchmal werden auch Nüsse, Pistazien etc beigefügt.

 

td2In meinem Mitbringsel waren verschiedene Geschmacks- und Farbrichtungen vorhanden.

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, welche Geschmäcker sich hinter den verschiedenen Farben verbergen 😀

Herausschmecken konnte ich Spearmint, Rosenblüte (bin mir aber nicht sicher), Pistazie, Hustenbonbon 😀 und Kokos.

 

Und falls Ihr diese kleine Delikatesse selbst herstellen wollt, habe ich hier ein –> Rezept gefunden

FAZIT Turkish-Delight: Yummi! Insgesamt sehr lecker. Wenn Ihr in der Türkei zu besuch seid, nehmt auf jedenfall welche mit 🙂